Katholische Pfarrkirche zum Hl. Florian

Das Gotteshaus stand von jeher am Südende des Dorfes. Nachdem die alte Kirche 1683 von den Türken niedergebrannt worden war, erfolgte 1725 die Errichtung des heutigen stattlichen Baues mit zwei Westtürmen. Über dem Nordportal des Barockbaues befindet sich das Wappen des Stiftes Heiligenkreuz. Der Hochaltar mit dem Ölbild des Hl. Florian und den Seitenfiguren der Heiligen Könige Stephan und Ladislaus stammt ebenfalls aus der Bauzeit. Die letzte Außenrenovierung der Pfarrkirche wurde 1984 durchgeführt, Volksaltar und Ambo erhielten 1997/98 durch Prof Wander Bertoni eine neue Gestaltung.
  • Katholische Pfarrkirche zum Hl. Florian Katholische